Tappenkarsee

Tappenkarsee - einmalig schöner Bergsee im Salzburger Land
Tappenkarsee – einmalig schöner Bergsee im Salzburger Land

Das solltest du über diesen Bergsee wissen

Willkommen an einem der schönsten Seen im Salzburgerland – dem Tappenkarsee! Auf 1762 Metern Seehöhe findest du dieses Naturjuwel mitten in den Bergen. Ein Geheimtipp ist das nicht mehr, zu schön idyllisch ist der größte See im Kleinarltal. Es soll wohl sogar der größte Bergsee in der Gegend von Salzburg sein. Ob dieser Superlativ stimmt, kann ich dir nicht sagen. Sicher ist aber der Superlativ – einer der schönsten Seen der Alpen. Er wurde auch schon mal zu einem der schönsten Plätze in Österreich gewählt. Spätestens seitdem ist er einer größeren Menge an Leuten bekannt – über das Kleinartal hinaus.

Blick von der Alm auf den Tappenkarsee und die Berge
Blick von der Alm auf den Tappenkarsee und die Berge

Dass man diese Naturschönheit nicht alleine genießen kann ist klar. Aber für meinen Geschmack waren bei unserer Wanderung schon sehr sehr viele Leute hier wandern. Viele davon haben den Tappenkarsee eher als Disneyland-Ausflugsziel betrachtet, als ein Stück Natur. In Karawanen ging es teils mit lautem Gegröhle auf dem Wanderweg zum See. Insofern kann ich den Chef der hiesigen Mautstraße ein Stück weit verstehen, der keine Werbung für den Tappenkarsee und die Mautstraße machen möchte. Aber verhindern lässt es sich auch nicht, dass viele Menschen im Internet danach suchen und dieses Naturidyll sehen möchten. Deswegen schreibe euch hier meine Eindrücke – und wie man hinkommt. Außerdem verrate ich hier dir einen Trick, wie du dir die Maut sparen kannst. Mehr dazu später.

Der Jägersee

Wunderschön der Jägersee - mautfrei im Kleinartal zu erreichen
Wunderschön der Jägersee – mautfrei im Kleinartal zu erreichen

Für die meisten Menschen ist der Start für den Ausflug zum Tappenkarsee einen See „tiefer“ beim Jägersee. Dieser See liegt am Ende der öffentlichen Straße im Kleinartal im Salzburger Land. Der Jägersee ist ebenfalls ein wunderbares Juwel und wäre an sich schon einen Ausflug wert. Sehr viele Besucher kommen im Sommer zum Schwimmen an den See. Es gibt auch eine Rundwanderung um den Jägersee. Aber das ist eine andere Geschichte.

Wir wollen hinauf zum höher gelegenen See bei der Tappenkarhütte. Deswegen ist der Jägersee für uns nur Durchgangsstation: Du fährst mit dem Auto bis zum Ende im Kleinarltal, den Talschluß. Dort erreichst du am Talende den Jägersee. Hier endet die öffentliche Teerstraße und du kannst kostenlos am Parkplatz dein Auto abstellen. Du bist hier auf 1099 Metern Seehöhe. Rund 100 Höhenmeter sind es von hier bis zur Schwabalm. Dort startet der Wandersteig zum Tappenkarsee. 550 Höhenmeter sind es von der Schwabalm zum Tappenkarsee.

Wie kommt man zum Tappenkarsee?

Du hast 3 Möglichkeiten zur Schwabalm zu kommen – wo der Wandersteig zum Tappenkarsee startet:
1) leicht und technicht nicht anspruchsvoll ist die Wanderung auf dem Forstweg zur Schwabalm, rund 4 Kilometer, rund 100 Höhenmeter, 1 Stunde Gehzeit
2) auf dem gleichen Weg kannst du mit dem Mountainbike oder E-Bike vom Jägersee zur Schwabalm fahren
3) die Forststraße vom Jägersee zur Schwabalm ist eine kostenpflichtige Mautstraße – kostet mit dem Auto 4,80 Euro (Stand Sommer 2020, keine Gewähr für die Aktualität des Preises, innerhalb von 3 Jahren hat sich der Preis bereits um 20% erhöht!).

Tappenkarsee Wanderung

Durch den Bergwald zum Tappenkarsee wandern
Durch den Bergwald zum Tappenkarsee wandern

Wie auch immer du zur Schwabalm kommst – spätestens hier geht es zu Fuß weiter. Das Herzstück der Tappenkarsee Wanderung ist der Wandersteig von der nicht bewirtschafteten Schwabalm zum See. Hier ist das Mountainbiken übrigens zurecht verboten und mit dem Auto ist ohnehin Schluß. Wir steigen aus dem Auto aus und reihen uns in die Karawane ein. Es ist ein Wochentag im August und wir sind überrascht wie viele Salzburger und Gäste am Vormittag unterwegs sind. Aber das hilft uns jetzt auch nichts, wir sind extra für diese Wanderung zum Tappenkarsee gekommen. So reihen wir uns in die Masse der Wanderer ein und steigen hinauf. Durch den Bergwald führt der Steig anfangs relativ flach, später an einigen Stellen steiler hinauf. Von unten sehe ich bereits einen tollen Wasserfall. Der Wandersteig führt direkt neben dem Wasserfall links vorbei. So bleibt der Wasserfall für viele Wanderer förmlich rechts liegen… Für uns nicht, wir machen auf dem Weg zum See eine kurze Pause, samt Fotostopp:

Die Tappenkarsee Wanderung - an den Wasserfällen gehts vorbei Richtung Bergsee
Die Tappenkarsee Wanderung – an den Wasserfällen gehts vorbei Richtung Bergsee

Oberhalb vom Wasserfall kommen einige steile große Stufen, um die letzten Höhenmeter zu überwinden. Dann haben wir es fast geschafft. Durch einen schönen lichten Zauberwald geht die Tappenkarsee Wanderung auf dem Hochplateau hinüber zum See. Wir queren die Brücke vom Abfluß des Tappenkarsee und stehen dann am Naturjuwel. Was für ein Blick!

Die Brücke über das Wasser - ein paar Meter vom schönen Bergsee entfernt
Die Brücke über das Wasser – ein paar Meter vom schönen Bergsee entfernt

Natürlich werden Handy und Fotos gezückt für ein Erinnerungsbild. Zu schön ist der Platz wo auch zwei Bänke zum Rasten stehen und die Tafel über den Tatzelwurm. Ein Drache soll hier sein Unwesen getrieben haben – wie bei den Tatzelwurm Wasserfällen in Bayern.

Der Sage nach wurde der Drache vertrieben – und mit Schießpulver gesprengt. Den Fischern war das Ungeheuer ein Dorn im Auge. Deswegen legten sie einen Köder mit Sprengpulver aus, den der Drache fraß und ihn in tausend Stücke riß… Eine wilde Sage… Heute soll er noch an den Felsen nagen, um mit dem Wasserschwall aus dem See das Kleinarltal zu fluten. Naja, wenden wir uns doch lieber der schönen Natur zu.

Loch Ness im Salzburger Land?
Loch Ness im Salzburger Land?

Tappenkarsee Wanderung am See

Für viele gehfaule Ausflügler ist am ersten Platz des Sees bereits Schluß. Die Brotzeit wird ausgepackt und nach einer Pause geht es zurück zum Parkplatz. Du kannst hier an diesem Aussichtspunkt neben der Informationstafel am See bleiben – oder dem Uferweg folgen. Das machen wir natürlich, um den Tappenkarsee zu erkunden. Wir wollen noch mehr sehen. Am Westufer führt ein Steig entlang. Teils ist er in die Felsen geschlagen, einmal wandern wir sogar auf einer Brücke. Das gefällt uns sehr, schau hier das Bild dazu:

Die Tappenkarsee Wanderung direkt am See
Die Tappenkarsee Wanderung direkt am See

Links vom Wandersteig fällt das Ufer steil ab. Das glasklare Wasser lässt und tief blicken. Wie schön ist es hier, einfach wunderbar! So erreichen wir bald die Tappenkarsee-Alm, wo die meisten Menschen „hängenbleiben“. Einkehr und Pause ist für die Touristen angesagt. Der Wanderweg endet jedoch nicht hier. Wir wollen noch weiter und nutzen das. Jetzt wo fast alle Ausflugsgäste versorgt sind, werden die Menschen am Wanderweg deutlich weniger. Wir wandern am See entlang Richtung Tappenkarsee-Hütte. Sie ist rund 15 Minuten entfernt und liegt am Seende, etwas oberhalb.

Der Blick  am Tappenkarsee Ufer bei der Alm
Der Blick am Tappenkarsee Ufer bei der Alm

Wir bleiben jedoch unten am Tappenkarsee und setzen uns ans Ufer. Dort genießen wir die tolle Natur in Ruhe an einem kleinen Bach, der in den See fließt. Um uns herum grasen die Kühe und genießen sichtlich ihren Almsommer in den Bergen.

Almsommer am Tappenkarsee - die Kühe genießen die Zeit auf der Alm
Almsommer am Tappenkarsee – die Kühe genießen die Zeit auf der Alm

Nach unserer Pause mit Picknick geht es auf dem gleichen Weg wieder zurück ins Tal. Es gibt keine Möglichkeit für eine Rundwanderung, was mich persönlich aber nicht stört. Wir haben einige Wanderer gesehen, die es trotzdem versucht haben und knöcheltief im Moor eingesunken sind. Riskiere das bitte nicht und denke daran, die Umwelt zu schützen – damit wir dieses Naturwunder auch nächsten Sommer noch genießen können. Es war eine der schönsten Wanderungen mit Kindern in Salzburg, die wir gemacht haben. Getrübt wurde unser Bergerlebnis durch die Menge an Leuten am Berg, die da eigentlich nicht hingehören…

Tappenkarsee Maut sparen

Vom Jägersee auf dem Weg zum Tappenkarsee - die Mautstraße
Vom Jägersee auf dem Weg zum Tappenkarsee – die Mautstraße

Zum Schluß habe ich noch einen TIPP für dich. Ich habe dir am Anfang des Textes versprochen, dir zu zeigen, wie du keine Maut bezahlen mußt. So kannst du dir die Maut sparen, wenn du mit dem Auto fährst: Als wir am Nachmittag gegen 14.30 Uhr vom Berg zurück zum Jägersee gekommen sind, war die mobile Mautstation abgebaut! Somit hätten wir keine Maut zahlen müssen, wenn wir gemütlich nach dem Mittagessen zum Tappenkarsee aufgebrochen wären! Also vielleicht lieber nachmittags als vormittags zu diese Wanderung aufbrechen…

Wenn das Wetter zuverlässig hält, ist das vielleicht ohnehin eine gute Idee. So sparst du dir nicht nur die Maut, sondern bist zudem auch mit weniger Menschen am schönen Bergsee. Die meisten Besucher kommen nämlich am späten Vormittag herauf.

Übernachtungstipp in der Nähe

Wenn du in der Gegend übernachten willst, empfehle ich dir das urige Almdorf Almlust. Dort waren wir auch. Und wenn du noch in der Gegend sehen willst, lohnt sich unser Blogbeitrag über St. Johann. Wir sind vom Almdorf für einen Tagesausflug zum See im Kleinarl gefahren. Das war gut und an den anderen Tagen haben wir weitere tolle Ecken im Salzburger Land besucht. Im Kleinarltal gibt es wohl sonst wenig zu erleben, deswegen würden wir es wieder so machen. Welche Ausflüge sich lohnen und welche Naturwunder wir besucht haben, liest du in meinem Beitrag über das Almdorf Almlust: Du kannst in stylischen Almzimmern übernachten oder in einer eigenen Almhütte. Außerdem gibt es Sauna, Almsee und einen Hochseilgarten. Klick auf den Button für die Bilder:

Na gefällt die das Almdorf auch so gut wie uns? Rundherum gibt es noch viel mehr zu erleben. Wir waren sehr beeindruckt. Jedoch musst du dich darauf einstellen, das Ausflugsziel mit dem Auto zu erreichen. Selbst die Stadt Salzburg ist im Rahmen eines Tagesausflugs zu erreichen. Und dann sind da noch Klammen und tolle Wasserfälle…. Willst du wissen wo? Mehr so schöne Plätze und Ideen für das SalzburgerLand? Klick hier. Zudem noch der Link zu den besten Salzburg Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Salzburg:

Diese Salzburger Land Tipps merken

Na gefällt dir das hier? Viele gute Ideen für deinen nächsten Urlaub in Österreich gefunden? Dann merk dir einen Pin auf Pinterest! Du kannst deinen Freunden auch eine Freude machen: Schick ihnen den Link zu diesem Beitrag als Email oder WhatsApp bzw. Facebook. So können sie diese Bilder und Tipps auch lesen. Sie werden sich darüber freuen. Klick dazu einfach unter den Bildern auf das Symbol deiner Wahl… Kostenlos und unverbindlich.

Diese Tipps merken und deinen Freunden empfehlen: